Lesung mit Bettina Storks: Autorin kommt ins HDG

Bettina Storks liest im HDG aus ihrem Buch „Leas Spuren“.

Das Büchereiteam bietet am Freitag, 8. November, um 19 Uhr in der Markt- und Pfarrbücherei

im HDG eine Autorenlesung mit Bettina Storks.

Bettina Storks ist eine deutsche Schriftstellerin, geboren 1960 in Waiblingen. Sie studierte Romanistik, Kulturwissenschaft und Neuere deutsche Literaturgeschichte in Freiburg und Tübingen und promovierte in Literaturgeschichte. Ihre Texte sind geprägt von der Liebe zu Frankreich, zu Land und Leuten und dem Anspruch an eine gründliche, historische Recherche. Getreu dem Motto, dass das Genre Familie genügend Zündstoff für spannende Geschichten bereithält, legt Bettina Storks in ihren Romanen gerne den Finger in die Wunde.

Im HDG wird Storks aus ihrem aktuellen Roman „Leas Spuren" lesen.
Eine temporeiche Jagd nach einem verschollenen Gemälde nimmt ihren Lauf.
„Leas Spuren" ist ein Roman über Lügen und deren Folgen für die nachfolgenden Generationen.
Dramatisch, atmosphärisch und atemlos spannend – mit großer Erzählkunst verwebt Bettina Storks reale Begebenheiten und Fiktion.

Eine höchst spannende Geschichte mit unerwarteten Wendungen und einem wirklich überraschenden Finale.
Der Eintritt ist frei.

„Leas Spuren“ heißt der Titel des aktuellen Romans von Bettina Storks.